Einladung zum Essen: Valentine's-Menü-Vorspeise: Moodles mit Tahina und Granatapfel

Freitag, 3. Februar 2017

Valentine's-Menü-Vorspeise: Moodles mit Tahina und Granatapfel

Der Valentinstag naht und viele sind noch auf der Suche nach der perfekten Aufmerksamkeit für den Schatz. Meine Antwort darauf ist ein liebevoll zusammengestelltes und leckeres Menü - denn Liebe geht ja wie wir alle wissen durch den Magen und jemanden zu bekochen bzw. bekocht zu werden ist doch ein richtig toller Liebesbeweis, oder? <3

Dieses Jahr habe ich mir ein ganz besonderes, veganes Menü einfallen lassen und durfte dazu einige Produkte von Vegavita ausprobieren. Und hier ist....
DIE VORSPEISE: Melanzaninudeln mit Tahina und Granatapfel!

Melanzani-Nudeln mit Tahina und Granatapfel
Melanzani-Nudeln mit Tahina und Granatapfel
 
Tahina ist übrigens Sesampaste - aufgrund der dickflüssigen Konsistenz ist Tahina perfekt für Saucen und Dips geeignet. Entweder verwendet man sie pur (ich habe sie noch ein wenig abgeschmeckt), oder man nimmt ein Löffelchen davon zum Verfeinern von Gerichten und Saucen!

Zutaten (für 2 Vorspeisen-Portionen):

1 mittelgroße Melanzani
1/2 Becher Tahina (Vegavita)
1/2 Vanilleschote
Saft von 1/2 Zitrone
1 kleiner Granatapfel
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
frische Minze zum Garnieren

 

Zubereitung:

1. Die Melanzani mit einem Julienne-Schneider in dünne Streifen (=Nudeln) schneiden.

2. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark sowie den Zitronensaft mit der Tahina verrühren. Die Granatapfelkerne auslösen. (Tipp: damit sie besonders leicht herausfallen, rollt den Granatapfel vor dem Aufschneiden ein paar Mal mit leichtem Druck auf der Arbeitsfläche hin und her)

3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Melanzani-Nudeln darin unter ständigem Schwenken ca. 5 Minuten braten, bis sie gar und auch ein wenig kross sind. Mit Salz und Pfeffer würzen, die Granatapfelkerne dazugeben.

4. Die Moodles auf dem Teller anrichten, jeweils einige Löffel Tahina darüberträufeln. Mit Granatapfelkernen und frischer Minze garnieren.

Lasst euch die leckeren und gesunden Moodles gut schmecken! Morgen folgt die Hauptspeise des Valentinstags-Menüs - seid gespannt, es sind wieder so toll kombinierte Aromen im Spiel!



In freundlicher Zusammenarbeit mit Vegavita.

Kommentare:

  1. Jetzt musste ich doch kurz überlegen, woher das M in Moodles stammt. Aber jetzt weiß ich es ;-) Melanzani und Granatapfelkerne sind meiner Meinung nach ein unschlagbares Team. Ich werde dein Valentinsgericht auf jeden Fall ausprobieren.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa ☺ das Wort hab ich von den Zucchini-Zoodles abgewandelt und es passt so gut, da es ja auch das Wort 'moodfood' gibt, was für doeses Gericht wirklich perfekt passt - richtiges 'Seelenfutter'. Freut mich, lass mich wissen wie dir die Tahina geschmeckt hat! ☺

      Löschen