Einladung zum Essen: Himbeer-Joghurt-Eis

Himbeer-Joghurt-Eis

Selbstgemacht ist mindestens hundert Mal besser als gekauft - das ist mir heute beim Löffeln vom selbstgemachten Himbeer-Joghurt-Eis wieder mal besonders aufgefallen. So fruchtig und so 'original' nach Joghurt!

Himbeer-Joghurt-Eis selbstgemacht
Himbeer-Joghurt-Eis selbstgemacht

Aber von vorne: Habt ihr schonmal eine Eismaschine verwendet?


Ich bisher noch nicht, aber ich habe eine zum Testen bekommen - der heutige Sonnentag mit meiner Schwester auf der Terrasse war perfekt dafür. Ich durfte mir sogar eine Eismaschine aussuchen! Man sieht dort einige Maschinen mit ihren Eigenschaften in einer übersichtlichen Vergleichstabelle - ich habe mich für "Gino Gelati", die auch die Preis-Leistungs-Empfehlung dort ist, entschieden.

Die Maschine hat einen rausnehmbaren Behälter, den man 8 Stunden im Tiefkühlfach vorfrieren muss. Dann gings auch schon los:

Zutaten (5-6 Kugeln):


250 g Himbeeren
50 ml Obers
150 g Joghurt
1 TL Zitronensaft
verschiedene frische Beeren zum Garnieren

Zubereitung:


1. Die Himbeeren mit dem Standmixer pürieren. Ein paar Beeren im Ganzen beiseite legen - die kommen unpüriert zur Masse, um ein paar Fruchtstückchen im Eis zu haben.

2. Himbeerpüree mit Obers, Joghurt und Zitronensaft verrühren. Die ganzen Beeren dazugeben.

3. Die Masse in die Eismaschine füllen und 20 Minuten rühren lassen. Fertig - Garnieren und Genießen!

Die Eismaschine ist startbereit!
Die Eismaschine ist startbereit!


Wir waren natürlich zunächst skeptisch, dann aber total positiv überrascht und begeistert, wie super es funktioniert. Nach 15 Minuten ist das Eis eigentlich fertig, wir haben es noch 5 Minuten weiterrühren lassen, damit es nicht so schnell schmilzt.


Juhuuu - das Eis ist fertig!
Juhuuu - das Eis ist fertig!

 Mein Fazit:


Begeisterung pur, das selbstgemachte Eis schmeckt wirklich unvergleichlich natürlich und fruchtig. Ein riesiger Pluspunkt ist natürlich, dass es - da der Großteil Joghurt und Früchte sind - viel gesünder ist als gekauftes Eis, da wir keinen Zucker dazugegeben haben und auch nur ganz wenig Obers.

Also jede/r, der Eis mag (wer nicht :-) ), wird mit so einer Eismaschine eine wahre Freude haben und richtig Spaß dran bekommen. Wir haben heute schon gleich mal Lebkucheneis und Apfel-Zimteis für den Winter vorgeplant vor lauter Eifer :-)

Gino Gelati ist meiner Meinung nach richtig super für den Preis. Die "Profimodelle", die sogar einen Kühlkompressor haben (da ist kein Vorfrieren des Behälters nötig) wären auch toll, kosten aber natürlich dementsprechend mehr. Aber schaut euch selbst mal die verschiedenen Eismaschinen auf www.eismaschinentest.com an - ich freu mich auf Eure Kommentare und Rückmeldungen!

Ahja, und da ich so in Eis-selbstmach-Laune geraten bin, hab ich auch gleich eine pikante Eissorte gezaubert - die zeig ich euch morgen, seid gespannt!

Dieser Beitrag enthält Werbung.
Ich bedanke mich für die freundliche Zusammenarbeit!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen