Einladung zum Essen: American Pizza für zwei

American Pizza für zwei

So ein selbstgemachter Pizzateig ist was richtig Feines! Zugegeben, ich nehme mir eher selten die Zeit dafür, aber WENN, dann weiß ich jedes Mal wieder, dass es sich wirklich lohnt! Das Beste daran: jeder kann sein Pizzastück genau nach den persönlichen Vorlieben belegen. Und hier seht ihr unser Ergebnis von heute: ein Dinner for Two, Pizza für zwei, die eine Hälfte vegetarisch bunt, die andere Hälfte so eine richtig herzhafte Männerpizza :-)

American Pizza für zwei
American Pizza für zwei
Das Ganze im American Style, das heißt mit etwas dickerem Teigboden als bei der hauchdünnen italienischen Variante, und darauf reichlich Belag!


Zutaten für 1 Blech:


Teig:
300 g Mehl
225 ml warmes Wasser
22 g frische Hefe
1 TL Salz
2 EL Olivenöl

Belag:
200 g Sugo mit Kräutern
250 g geriebenen Mozzarella
1 Kugel Mozzarrella (gewürfelt)
Zwiebelringe (insgesamt 1/2 große Zwiebel)
2-3 Knoblauchzehen (blättrig geschnitten)
eine Handvoll Kirschtomaten (halbiert)
3-4 in Scheiben geschnittene Jalapenos oder scharfe Pfefferoni

Weiters für die Veggie-Hälfte:
2 Handvoll frischen Blattspinat
3-4 Champignons (blättrig gschnitten)

Weiters für die Männer-Hälfte:
10 dag Salami
10 dag Bacon

Zubereitung:


1. Das Mehl in eine Schüssel geben. Eine Mulde in die Mitte drücken und das lauwarme Wasser hineingießen. Den Hefewürfel in das Wasser bröseln.

2. Salz und Olivenöl beigeben und mit dem Knethaken vom Handmixer zu einem Teig verarbeiten. Die Schüssel mit dem Teig mit einem Geschirrtuch zudecken und an einem warmen Ort (zB. neben dem Heizkörper 45 Minuten gehen lassen). Der Teig vergrößert sein Volumen dadurch um etwas mehr als das Doppelte.

3. Den Teig großzügig mit Mehl bestäuben. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ausrollen. Wenn der Teig klebt, immer wieder mit etwas Mehl nachstäuben.

4. Das Sugo auf dem Teig verteilen, dann die Hälfte des geriebenen Käse darauf verteilen. Danach mit allen weiteren Zutaten belegen. Darauf folgt der restliche Pizzakäse und der gewürfelte frische Mozzarella.

5. Bei 220 Grad Heißluft im Ofen ca. 20 Minuten backen. Die Pizza ist fertig, wenn der Käse geschmolzen ist und beginnt, an einzelnen Stellen knusprig zu werden. Frische Spinatblätter kann man dann auch direkt vor dem Servieren nochmal auf die heiße Pizza verteilen - das gilt übrigens auch für Rucola oder Prosciutto, wenn ihr welchen verwendet!

Weitere Ideen für den Belag eurer ganz persönlichen Lieblingspizza: Mais, gewürfelter Fetakäse, Scheiben vom gekochten Ei, Schinken,....

Lasst euch diese leckere American Pizza schmecken und genießt gleich bei der nächsten Gelegenheit ein Dinner for two - ein Gericht, zwei Varianten, ein perfekter Abend!




P.S.: Dass das Foto dieses Mal "nur" ein Handyschnappschuss ist, müsst ihr entschuldigen :-) Der Blogbeitrag entstand ganz spontan, weil die Pizza sooo zum Reinknien lecker geworden ist, und so etwas möchte ich euch natürlich niemals vorenthalten :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen