Einladung zum Essen: Mini-Frühlingsrollen

Mini-Frühlingsrollen

Frühlingsrollen selbstgemacht? Kein Problem, die sind im Handumdrehen gerollt und kommen dann ganz frisch und knusprig aus dem Ofen! Die Minis sind perfekt als Fingerfood für einen gemütlichen Abend.

Knusprige Mini-Frühlingsrollen selbstgemacht
Knusprige Mini-Frühlingsrollen selbstgemacht

Zutaten:

Strudelteigblätter
Karotten
Lauch
roter Paprika
(ihr könnt auch andere Gemüsesorten eurer Wahl verwenden, zB. Weißkraut oder Pak Choi)
Chiliflocken aus der Mühle
Sojasauce zum Dippen

Zubereitung:


1. Die Karotten und den Paprika mit dem Julienneschneider in dünne Streifen schneiden. Den Lauch in dünne Ringe schneiden, große Ringe nochmal halbieren.

2. Die Strudelteigblätter in 15x15 cm große Quadrate schneiden.

3. Das Gemüse vermischen, mit Chili aus der Mühle würzen und auf die Quadrate legen: ca. 2 EL Gemüse an die untere Kante in der Mitte verteilen, links und rechts je ca. 3 cm Rand lassen. Die Ränder einschlagen und vorsichtig einrollen.

4. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ca. 12 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist.

Serviert die knusprigen Mini-Frühingsrollen mit Sojasauce! Lasst es euch gut schmecken!

Wenn ihr noch keinen Gemüse-Julienne-Schneider habt, ich kann euch diesen hier sehr empfehlen - er ist günstig und kann auch sparschälen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen