Einladung zum Essen: Süßkartoffel-Gnocchi mit Rucola und Pinienkernen

Süßkartoffel-Gnocchi mit Rucola und Pinienkernen

Ihr wisst, ich bin ein Süßkartoffel-Junkie... ich habe dieses Jahr sogar eine angepflanzt, aber dazu erzähl ich euch erst mehr, wenn sie bereit zur Ernte ist :-) Heute gibt es jedenfalls leckere Gnocchi, selbstgemacht versteht sich!

Süsskartoffel-Gnocchi mit Rucola und Pinienkernen
Süsskartoffel-Gnocchi mit Rucola und Pinienkernen

Zutaten (für 2 Portionen):


1 mittelgroße Süßkartoffel
150-200 g Mehl
1 EL Stärke (Maizena, Maisstärke)
50 g geriebener Parmesan


4 EL Olivenöl
3 EL Pinienkerne
3-4 Handvoll Rucola

 

Zubereitung:


1. Süßkartoffel schälen, in Stücke schneiden und weich kochen.

2. Zerstampfen und etwas auskühlen lassen, bis es nur noch lauwarm ist. Dann mit dem Mehl, der Stärke und dem Parmesan zu einem Teig verkneten. Den Teig in tischtennisballgroße Stücke teilen und lange Schlangen, ca. 1 bis 1,5 cm dick formen. Bei Bedarf noch mehr Mehl zugeben, bis der Teig beim Kugelformen und Schlangen-Rollen nicht mehr an den Händen klebt.

3. Die Schlangen in 2 cm lange Stücke schneiden. Die Stücke kurz in der Hand rollen und jedes mit einer Gabel kurz andrücken - so entsteht das typische "Gnocchi-Muster".

4. In kochendem Salzwasser 3-4 Minuten kochen, bis sie oben schwimmen - dann rausnehmen.

5. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Gnocchi darin 2-3 Minuten scharf anbraten, den Rucola und die Pinienkerne dazugeben und dann servieren - wer möchte, bestreut das Ganze noch mit frischem Parmesan!

Lasst euch die leckeren Süßkartoffel-Gnocchi mit dem herrlichen Rucola gut schmecken!


Wenn ihr Süßkartoffel gerne mögt, gibt es hier noch mehr für euch aus meinem Rezeptearchiv:

>> Süßkartoffel-Aufstrich
>> Süßkartoffel-Pommes mit Feta-Dip
>> Süßkartoffelsuppe mit Kokosmilch und Limette
>> Süßkartoffel-Schnitzel mit Tomatensalsa


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen