Einladung zum Essen: Pavlova mit Brombeeren

Pavlova mit Brombeeren

Backen rund um die Welt... wusstet ihr, dass in Australien und in Neuseeland Pavlova eine Art Nationalgericht ist? Ich hab mich an meiner ersten Pavlova versucht, und "versucht" ist hier das treffende Wort. Sie schmeckt traumhaft, viel besser als ich gedacht hatte, da ich mir unter der Eischnee-Torte anfangs nicht so viel vorstellen konnte...

Pavlova mit Vanilleobers und Brombeeren
Optisch ist sie verbesserungsfähig, da sie nicht so schön hoch geblieben ist, wie es sein soll, nämlich  wie eine "Torte". Meine ist eher pizzaförmig geworden :-) Aber vielleicht hat eine/r meiner Leserinnen da sogar einen Tipp für mich? Da Aussehen ja niemals alles ist *g*, wollte ich euch das Rezept unbedingt zeigen und weiterempfehlen. Es schmeckt wirklich wunderbar!

Zutaten:


2 zimmerwarme Eiklar
100 g Staubzucker
1/2 TL Essig
1 EL Maisstärke
100 ml Obers
2-3 EL Vanillepaste (ich habe die von Dr. Oetker verwendet)
200 g Brombeeren

Zubereitung:


1. Die Eiklar in einer absolut fettfreien, sauberen Schüssel schlagen, bis es beginnt, weiß zu werden. Tipp: Die Schüssel vorher mit einer Zitronenscheibe ausreiben.

2. Den Zucker löffelweise zugeben und weitermixen, bis ein schöner, glänzender Schnee entsteht und sich auch Spitzen nach oben ziehen lassen.

3. Maisstärke und Essig dazurühren und die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech tortenförmig auftragen (15-20 cm Durchmesser, mehrere Zentimeter hoch).

4. Im auf 130 Grad vorgeheizten Backrohr 60 Minuten backen. Danach im Backrohr auskühlen lassen, ohne die Tür zu öffnen. Die Pavlova sollte nun außen fest und innen schön weich und schaumig sein.

5. Das Obers steif schlagen und die Vanillepaste unterheben. Das Vanilleobers auf die Pavlova verteilen und mit Brombeeren garnieren.

Probiert dieses herrliche Rezept aus Neuseeland unbedingt aus und lasst mich wissen, wie sie euch schmeckt, und wie gut das Backen in "Tortenform" geklappt hat. Wie gesagt, geschmacklich tut es dem Genuss keinen Abbruch, auch wenn die Pavlova etwas flacher wird :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen